Bypass Repeated Content

EIN GESAMTKUNSTWERK DER MODERNE

Sammlung Domnick

Kunstprojekt von Schülern des Hölderlin Gymnasiums Nürtingen

Schatten der Erde

Symbol für Ausstellungen; Illustration: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg, JUNG:Kommunikation GmbH
Sammlung Domnick
Ausstellung
20. Juni 2020

Die Kunstklassen von Annette Kliss aus der Fachschaft der Bildenden Kunst am Hölderlin Gymnasium Nürtingen beschäftigen sich mit der Licht- und Schattenmetaphorik, die in der Lyrik Friedrich Hölderlins von Bedeutung sind. Daraus haben sie Anknüpfungspunkte für bildnerischen Umsetzungen gefunden. Zum 250. Geburtstag von Friedrich Hölderlin haben sie eine Art „Black-Box“ gebaut, einen begehbaren Ausstellungsraum, und mit Exponaten bestückt. Die künstlerischen Arbeiten greifen zentrale Hölderlin-Themen auf, wie „Freiheit“, „Religion“, „Bildung“ und gehen dabei mit Licht und Schatten um. Am Samstag, 20. Juni wird das Kunstprojekt „Schatten der Erde“ in der Sammlung Domnick gezeigt. Die Schülerinnen und Schüler werden in Fotografie und Videoinstallation, in dreidimensionalen Objekten, Reliefs aus Papier, Zeichnungen, Collagen und typographischen Arbeiten mit Hölderlin-Texten und Zitaten, die im Bleisatz gedruckt werden, ihren Gedanken und Assoziationen Ausdruck verleihen.

Der Verein der Freunde des Hölderlin Gymnasiums Nürtingen unterstützt das Kunstprojekt.

Service

Adresse

Sammlung Domnick
Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen

Information und Anmeldung

Besucherinfo Sammlung Domnick
Telefon +49(0)70 22. 5 14 14
stiftung@domnick.de

Kartenverkauf

Kasse Sammlung Domnick

Preis

pro Person 10,00 €