1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland Gesprächskonzert mit der Israelin Revital Herzog

Symbol für Konzerte und Theateraufführungen
Sammlung Domnick
Konzert & Theater
Termin: Sonntag, 25.04.2021, 11:00

Die jüdische Künstlerin Revital Herzog präsentiert im Rahmen einer Matinee ihr Programm „Wurzeln“. Es beinhaltet viel Klezmer-Musik auf dem Akkordeon und ihre Familiengeschichte.

2021 wird bundesweit das Jubiläum „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ gefeiert. Am 11. Dezember 321 erließ der römische Kaiser Konstantin der Große ein zentrales Edikt: Per Gesetz gestatte er dem Rat der Stadt Köln, Juden in seine Reihen zu berufen und mit politischen Ämtern auszustatten. Die im vatikanischen Archiv aufbewahrte Abschrift dieses Gesetzes gilt als ältester Beleg für die Existenz jüdischen Lebens in Mittel- und Nordeuropa.

Aus allen Richtungen der Welt wanderten die Vorfahren Revital Herzogs nach Palästina. Sie tauschten ihr wohlhabendes Leben gegen die Armut, um eine sichere Heimat in Israel aufzubauen. Revital Herzog verließ aber diese Heimat und fand die Liebe ausgerechnet in Deutschland. Ihre Pläne, nach Israel zurückzukehren, wurden auf Grund der aktuellen Ereignisse unmöglich gemacht.

Bildkräftig und mit leisem Humor beschreibt die Künstlerin in kurzen Anekdoten die Zeit der Entstehung Israels und erzählt von ihrem Leben in Deutschland. Der Konflikt im Nahen-Osten und die Geschichte des Holocausts sind im Programm präsent, doch schafft es die Künstlerin, ihre Erzählungen mit Leichtigkeit und verstecktem Witz darzubieten und die Hoffnung auf Versöhnung hinein zu weben.

Service

Adresse

Sammlung Domnick
Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen

Information und Anmeldung

Besucherinfo Sammlung Domnick
Telefon +49(0)70 22. 5 14 14
stiftung@domnick.de

Kartenverkauf

Kasse Sammlung Domnick

Preis

Erwachsene 15,00 €
Ermäßigte 12,00 €

Hinweis

Eine Anmeldung ist erforderlich.

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.