Skip to main
EIN GESAMTKUNSTWERK DER MODERNE
Sammlung Domnick

Filmabend mit zwei Kurzfilmen „Neue Kunst – Neues Sehen“ und „Willi Baumeister“

Symbol für Veranstaltungen
Sammlung Domnick
Veranstaltung
Termin: Dienstag, 18.08.2020, 19:00

„Neue Kunst – Neues Sehen“ (1952) und „Willi Baumeister“ (1954), zwei Kurzfilmen von Greta und Ottomar Domnick. Dabei handelt es sich um einen Vorfilm (10 Minuten) und einen Dokumentarfilm (30 Minuten). Mit beiden Werken wollen die Domnicks für die abstrakte Kunst werben.

In dieser Zeit sind große Teile der Gesellschaft noch sehr von der nationalsozialistischen Sicht auf die Avant-Garde geprägt. Die Domnicks wollen kontern und beweisen, dass abstrakte Bilder weder „entartet“ sind, noch dass die Künstler „degeneriert oder subversiv“ sind.

Der Ton und die Art der Beweisführung verraten viel von der damaligen Stimmung in der Gesellschaft. Hintergrund ist auch der Streit zwischen den konservativen und den modernen Kunsthistorikern. Willi Baumeister und Ottomar Domnick hatten öffentlich gegen die konservativen Kunsthistorikern Position bezogen.

Darüber gibt es jeweils eine kleine Einführung bevor die Filme gezeigt werden.

Service

Adresse

Sammlung Domnick
Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen

Information und Anmeldung

Besucherinfo Sammlung Domnick
Telefon +49(0)70 22. 5 14 14
stiftung@domnick.de

Preis

pro Person 12,00 €

Hinweis

Bitte melden Sie sich an, die Plätze sind wegen der Corona-Verordnung begrenzt.