VORTRAG DEUTSCH-FRANZÖSISCHER KÜNSTLERAUSTAUSCH 1945-1960

Symbol für Lesungen und Vorträge
Sammlung Domnick
Lesung & Vortrag
Referent: Kunsthistorikerin und Ausstellungsmacherin Marie-Amelie zu Salm-Salm
Termin: Samstag, 11.05.2019, 19:30
Dauer: Beginn: 19.30 Uhr

Die Kunsthistorikerin und Ausstellungsmacherin Marie-Amelie zu Salm-Salm referiert über den Deutsch-Französischen Künstleraustausch in der Zeit zwischen 1945 und 1960.

Die Bedeutung des Pariser Künstlermilieus für den Neuanfang der Abstraktion in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg und die vermittelnde Rolle von Ottomar Domnick werden in diesem bebilderten Vortrag dargelegt. Greta und Ottomar Domnick haben in dieser unmittelbaren Nachkriegszeit eine einzigartige Rolle gespielt. Sie organisierten 1948 den ersten internationalen Auftritt nach dem Krieg von 15 deutschen abstrakten Malern auf der Ausstellung in Paris. Begeistert von der französischen Abstraktion, brachten sie noch im selben Jahr Bilder von französischen abstrakten Malern nach Deutschland und zeigten, was gerade in Paris gemalt wurde. Erst 1949 öffneten die Alliierten die deutschen Grenzen und ließen das Reisen nach Paris, in die Hauptstadt der Kunst, zu.

Marie-Amelie zu Salm-Salm beruft auf ihre langjährigen Forschungen, die ihrer Promotion an der Pariser Sorbonne zugrunde lagen, die sie seither durch zusätzliche Recherchen ergänzt hat. Sie kannte noch viele der Protagonisten (Künstler, Museumsleute, Galeristen) persönlich und so wird ihr Beitrag zu einer lebendigen Rückbesinnung auf eine wegweisende Zeit, angereichert mit Zitaten aus wichtigen Dokumenten und Briefen, sowie Zeitzeugenberichten von Malern wie Rupprecht Geiger, Karl Otto Götz, Hans Hartung, Georges Mathieu, Pierre Soulages u. v. m. 

Service

Adresse

Sammlung Domnick
Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen

Information und Anmeldung

Besucherinfo Sammlung Domnick
Telefon +49(0)70 22. 5 14 14
stiftung@domnick.de

Kartenverkauf

Kasse Sammlung Domnick

Treffpunkt

Kasse Sammlung Domnick

Dauer

1,5 Stunden

Teilnehmerzahl

maximal 10 Personen

Preis

Erwachsene 10,00 €
Ermäßigte 5,00 €
Familien 25,00 €

Gruppen

Zusätzliche Termine für Gruppen können telefonisch vereinbart werden.
Gruppen bis 20 Personen: pauschal 180,00 €, jede weitere Person 9,00 €
Gruppen ab 20 Personen: pro Person 9,00 €

Corona-Virus COVID-19

Für die Führungen gilt die Einhaltung der nachfolgenden Vorgaben:

  • Der Besuch der Führung ist nur nach einer verpflichtenden Voranmeldung unter der angegebenen Telefonnummer möglich.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg gilt für den Besuch der 3G-Nachweis, das heißt die Vorlage eines Impf-, Genesenen- oder Testnachweises.
  • Nach der Corona-Verordnung der Landesregierung von Baden-Württemberg sind wir verpflichtet, die Kontaktdaten wie Name und Vorname, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail-Adresse sowie Datum des Besuchs, Uhrzeit (von – bis), Startzeitpunkt der Führung abzufragen. Die Erhebung soll einer möglichst schnellen Nachverfolgbarkeit der Infektionsketten mit dem Virus dienen. Diese Daten werden 4 Wochen lang gespeichert.
  • Es gilt das Tragen einer medizinischen oder einer FFP2-Maske. Dies gilt sowohl für die Besucher*innen als auch für das Führungspersonal.
  • Die Teilnehmerzahl wird auf eine bestimme Maximalanzahl beschränkt.
  • Der Mindestabstand zwischen jedem Beteiligten von 1,5 Metern, wenn möglich sogar 2 Metern, kann während der ganzen Führung garantiert werden.
  • Es wird nur in Räumen angehalten, die den Mindestabstand zuverlässig ermöglichen.
  • Desinfektion und Händewaschmöglichkeiten sind sowohl vor als auch im Kassenraum vorhanden.
  • Türklinken werden nur vom Führungspersonal betätigt.
  • Eine ausführliche Einweisung der Teilnehmer*innen über den Ablauf der Führung erfolgt im Eingangsbereich durch das Führungspersonal.