Lebensleistung von Frauen in der Kunstgeschichte Führung durch die Sonderausstellung Fritz Winter

Symbol für Sonderführungskategorie „Wissen & Staunen“
Sammlung Domnick
Sonderführung: Wissen & Staunen
Veranstaltung mit: Christina Ossowski
Termin: Samstag, 01.10.2022, 15:00
Dauer: 0,5 Stunden

Die Lebensleistung von Frauen wurden auch in der Kunstgeschichte lange übersehen, vor allem wenn sie keine Malerinnen waren, sondern „nur“ die Ehefrau oder Lebensgefährtinnen eines großen Malers waren. Sie sind jedoch nicht wegzudenken.

Die bereits mit einem Reichstagsabgeordneten verheiratete und 40-jährige Margarete Schreiber-Rüffer wurde entgegen allen Konventionen, und dem Skandal trotzend, 1931 die Lebensgefährtin von dem noch ganz jungen Maler Fritz Winter.

Der Bauhaus-Schüler Fritz Winter wurde 1933 von den Nationalsozialisten fristlos entlassen und als „entartet“ diffamiert. Margarethe kaufte in Diessen am Ammersee ein Atelier und Refugium für ihn und für sich. Er musste 1939 als Soldat in den Krieg und sie hielt bis zu seiner Rückkehr sein künstlerisches Werk zusammen. Mehr noch: Es gelang ihr gleich nach dem Krieg, gegen alle Widerstände, seine Bilder in Ausstellungen zu präsentieren und ihn als führenden Meister der abstrakten Malerei in Deutschland zu etablieren, obwohl er noch gar nicht von der Kriegsgefangenschaft zurück war. Entscheidend dafür erwies sich ihre Begegnung mit Greta und Ottomar Domnick.

Die Kunsthistorikerin Christina Ossowski zeichnet das spannende Leben dieser ungewöhnlichen Frau nach und bespricht die Bilder, die Fritz Winter in dieser Zeit malte.

Service

Alle Termine dieser Veranstaltung

Samstag, 1. Oktober 2022 | 15:00 Uhr
Sonntag, 9. Oktober 2022 | 15:00 Uhr

Adresse

Sammlung Domnick
Oberensinger Höhe 4
72622 Nürtingen

Information und Anmeldung

Besucherinfo Sammlung Domnick
Telefon +49(0)70 22. 5 14 14
stiftung@domnick.de

Treffpunkt

Kasse Sammlung Domnick

Dauer

0,5 Stunden

Preis

Im Eintritt enthalten:
Erwachsene    8,00 €
Ermäßigte    4,00 €

Corona-Virus COVID-19

Wir empfehlen Ihnen, weiterhin eine Maske zu tragen. Die Maske ist ein effizientes Mittel, um sich und andere vor Infektionen zu schützen.